50 Jahre Elternbildung CH & der Muttertag

Christelle Schläpfer, die Geschäftsführerin von Elternbildung CH, hat mich an deren GV der Elternbildung CH eingeladen. Es hat sich gelohnt: ich führte interessante Gespräche, bekam positive Rückmeldungen zur Elternbildung Aargau, sowie Komplimente für unsere Website. Ich sammelte Ideen, die ich weiterverfolgen werde.

Martin Hafen hielt ein richtig gutes, langes Referat: Was braucht mein Kind wirklich? – Das Kind braucht eine möglichst stressfreie, anregungsreiche Umwelt mit tragenden Bindungen, lautete das Fazit. Matthias Aebischer berichtete aus der Politik, insbesondere über READY! – Frühe Kindheit ist entscheidendKathie Wiederkehr skizzierte den Werdegang der Elternbildung in der Schweiz denn: die Elternbildung CH feierte heute ihren 50-igsten Geburtstag.

Eine erholte Mutter ist eine bessere Erzieherin für ihre Kinder, als eine gestresstes, ruheloses Mami.

Dies stand, vielleicht nicht wortwörtlich, im Buch Die Elternschule von 1957, erzählte Kathie Wiederkehr. Wunderbar, 2 Jahre vor meiner Geburt wusste man dies schon. Ich sah meine Mutter sehr selten im Liegestuhl. Trotzdem, sie war mir eine gute Erzieherin, denn ich tippelte den ganzen Tag neben ihr her und lernte viel über Haus, Garten, Pflanzen, Vögel, ….. Handarbeiten. Dinge, die bis heute noch wie von selbst kann und weiss. Die Vogelstimmen sind ein gutes Beispiel dafür.

Ich wünsche allen Müttern viele entspannte Momente – nicht nur am Muttertag, sondern als etwas Selbstverständliches im Alltag. Und: lassen Sie ihre Kinder neben sich hertippeln.

Marianne Steiner, Leiterin der Koordination Elternbildung Aargau

2017-05-12T17:17:20+00:00