Lade Veranstaltungen

Wie jedes Jahr wollen wir die Kinder, welche in schwierigen Umständen aufwachsen, ins Zentrum der Aufmerksamkeit rücken. Wie können wir die besten Hilfestellungen bieten?
Oftmals sind auch Fachleute aus den unterschiedlichen Sozialbereichen verunsichert bezüglich der Sinnhaftigkeit von Gefährdungsmeldungen. Gerade in Familien mit psychisch krankem Elternteil sind viele Kinder und Jugendliche noch immer unbemerkt, alleine gelassen und auf sich gestellt. Sucht ist eine der häufigsten psychischen Störungen, auch Doppeldiagnosen sind zahlreich. 2/3 dieser Kinder werden später selbst eine psychische Erkrankung erleiden. Dies muss nicht so sein: Es gibt, mit oder ohne Gefährdungsmeldung, gute Möglichkeiten diese Familien zu unterstützen, damit auch diese Kinder sich gesund entwickeln können und ihr Leidensdruck gemildert wird.

Wir wollen ermutigen und einen Beitrag zur Klarheit und Zusammenarbeit – mit dem Wohl der Kinder im Fokus – leisten. Wir freuen uns sehr, wenn auch Sie an dem Vernetzungsanlass mit dabei sind.

Vielen herzlichen Dank für Ihr Interesse und Ihre Teilnahme!

Weitere Informationen zu Sucht & Familie und zur Fachtagung finden sie auf unserer Webseite

Die Veranstalter sind sowohl für die Inhalte, die Darstellung, wie auch für die Rechtmässigkeit der verwendeten Fotos verantwortlich.