Leiden für die Teilnehmenden

So soll es sein: Wer einen Text schreibt, sollte sich selber nicht schonen und vor Leiden nicht zurückschrecken. Ziel der Quälerei sind zufriedene Leser und Leserinnen. Auf eine Ausschreibung bezogen heisst dies: Die Zielgruppe hat Lust, sich das Referat anzuhören oder den Kurs zu besuchen – also, an die Arbeit, prüft eure Ausschreibungen, so wie wir das gestern am Elbi-Talk getan haben.

Wir, das sind Denise Kaufmann, Belinda Lowe, Alisha Reusser, die bei uns ein Praktikum macht und ich, Marianne Steiner. Als Denise hörte, dass sich nur zwei für den Elbi-Talk angemeldet hatten, war sie schon etwas erstaunt – ich dachte, da kommen mehr. Alisha sagte mir später: Sie hat anfänglich ziemlich kritisch geschaut, die Denise. Nun, es dauerte nicht lange, waren wir im Thema und hatten nicht nur wegen den Temperaturen heiss. Noch mitten in meinem Input fingen wir an, konkrete Ausschreibungen der beiden Teilnehmerinnen zu besprechen. Naja, wir haben sie richtiggehend auseinander genommen und es hat Spass gemacht.

Was soll die Ausschreibung bewirken?

  • Soll sie aufzeigen, was alles weiss und wie gebildet ich bin?
  • Soll sie bewirken, dass Eltern sich anmelden?
  • Wie zeigt sie auf, dass ich „gut“ bin und die Eltern profitieren werden? – durch Fachbegriffe oder durch Geschichten?

Wo soll die Ausschreibung erscheinen?

  • Soll es ein Flyer sein? – Warum und wo wird er durch wen aufgelegt?
  • Website? Eigene, andere. Wie sehen die entsprechenden Module aus? Was sind die Chancen und Grenzen?
  • Wichtig: Man kann Texte, welche für Flyer sind, nicht eins zu eins auf eine Website copieren. Oft passt es einfach nicht. Es sind zwei total unterschiedliche Medien.

Wer soll an meine Veranstaltung kommen?

  • Was sind die Merkmale dieser Gruppe?
  • Wie ticken sie?
  • Was beschäftigt sie?
  • Welche Sprache sprechen sie?
  • Bildungsniveau?
  • Finanzielle Situation?
  • Wann sind sie verfügbar?
  • In welcher Lebensphase sind sie? Alter?
  • Welcher Gruppierung gehören sie an?
  • Wie alt sind ihre Kinder?

Ausschreibung – immer mehr Infos

  • Titel: Soll kurz und prägnant sein, leicht zu sagen, damit man ihn nicht so schnell vergisst. Er zieht an, soll dazu auffordern, weiter zu lesen.
  • Lead – der Text nach dem Titel: macht klar, um was es geht, holt die Eltern ab, vorallem sollen sie merken, dass die Referentin, der Kursleiter, ihre Lebenssituation kennt.

Unverwechselbar sein

  • Was ist mein Stil, soll mein Stil sein?
  • Wie stelle ich mich vor? Geht es darum, alle formalen Kriterien aufzulisten oder sollen die Eltern merken, dass ihr Veranstaltung sie weiterbringen wird?
  • Habe ich eine Bildsprache?
  • Wie ist mein Layout für die unterschiedlichen Werbeformate?
  • Welches ist der Stil meines Textes?
  • Wie heissen meine Angebote? – Kurze, eingängige Titel empfehlen sich.

Zitate

  • Man brauche gewöhnliche Worte und sage damit ungewöhnliche Dinge. Arthur Schoppenhauer
  • Wer’s nicht einfach und klar sagen kann, der soll schweigen und weiterarbeiten, bis er’s klar sagen kann. Karl Popper

22. August 2018 um 11.04 – Bling…

… eine E-Mail von Denise, im Anhang ihre überarbeitete Ausschreibung

Liebe Marianne

Herzlichen Dank für den informativen Nachmittag. Habe meine Ausschreibung schon angepasst :- (Datum und Ort wird vom Veranstalter eingesetzt)
Konnte viele nützliche Tipps mitnehmen und werde diese auch umsetzen.

En liebe Gruess
Denise Kaufmann

Belinda hat ihren Flyer mit Notizen übersät. Ich denke, er wird ihr für den 9. Elternbildungstag Freiamt als Grundlage dienen. Als Verantwortliche für den Elternbildungstag kann sie in Zukunft klar zu Elternbildner/innen sagen: Wir behalten uns vor, den Text zu kürzen und anzupassen. Diese Erkenntnis hat sie aufatmen lassen und damit haben wir den Elbi-Talk beendet.

Marianne Steiner, Leiterin Elternbildung Aargau

Nicht vergessen, am 20. Oktober findet der Netzwerktag Elternbildung Aargau statt – jetzt anmelden, es wird zu 99% ein toller, inspirierender Anlass.

Noch was, unbedingt ausprobieren: www.leichtlesbar.ch

2018-08-22T16:51:22+00:00