Interkulturelle Erziehungskompetenzen stärken – dieses Buch hat mich gepackt, ich konnte es nicht mehr weglegen. Schon nach der ersten Seite holte ich mir Post-it und Notizbuch, damit mir ja nichts entgeht. Ich werde viele Gedanken daraus in meine Workshops einfliessen lassen.

Von der Arbeit mit Eltern mit Migrationshintergrund weiss ich, dass es wichtig ist, die unterschiedlichen Erziehungskulturen zu berücksichtigen. Wie entscheidend dies jedoch ist, wurde mir beim Lesen dieses Buches einmal mehr bewusst.

Zum Beispiel haben Flüchtlinge in ihren Heimatländern meistens in grossfamiliären Strukturen gelebt, wo sich mehrere Bezugspersonen um die Kinder kümmerten. Hier leben sie in der Kleinfamilie und das bringt grosse Veränderungen für Eltern und Kinder.

Die Autorin zeigt beeindruckend auf, wie wichtig es ist, die kulturellen Hintergründe gezielt in die Beratung mit einzubeziehen und nennt dies Interkulturelles Pendeln.

Ein Buch zum Weiterempfehlen.

Monika Graf, Elternbildung Aargau und Suchtprävention Aargau