In den Spiegel schauen, ohne gleich alle kleineren oder grösseren Makel zu sehen. Oder im Sommer einen Bikini tragen, ohne dauernd daran herum zu zupfen und den Bauch einzuziehen.  Oder einfach ein tolles Selfie von sich machen und nicht hundert, um danach eines auszuwählen, es minutiös zu bearbeiten bevor es auf Instagram landet mit dem einzigen Zweck, möglichst viele Likes dafür zu erhalten.

Wahrscheinlich erkennt sich die eine oder andere in solchen oder ähnlichen alltäglichen Situationen wieder. Sich wohl in seiner Haut zu fühlen ist keine Selbstverständlichkeit.

Seit einiger Zeit befasse ich mich vermehrt mit dem Thema Selbstoptimierung, Körperbild, der Einfluss von Sozialen Medien und die von der Gesellschaft bestimmten Schönheitsideale. Denn wir planen ein neues Angebot zu dieser Thematik. Es ist hochspannend!

Jedenfalls habe ich bisher vieles gelesen: von wissenschaftlichen Beiträgen, gesellschaftskritischen Romanen bis hin zu Ratgebern war alles dabei.

Eines, das mir persönlich sehr gefallen hat, ist das Buch Beyond Beautiful von der jungen Autorin Anuschka Rees. Es liest sich sehr einfach, ist durchaus gesellschaftskritisch aber nicht zynisch oder verurteilend. Das Ganze ist gespickt mit guten Reflexionsfragen für die Lesenden. Also eine kurzweilige Mischung aus Hintergrundwissen und Ratgeber.

Die Autorin spricht grundsätzlich eher Frauen an, aber auch Männer können sehr viele Aha’s erleben bei der Lektüre. Ich kann dieses Buch daher jedem und jeder empfehlen, ob jung oder alt, mit geringem oder gut ausgeprägtem Selbstwertgefühl…

Viel Spass dabei!

Nicole Häuptli, Mitarbeiterin Elternbildung Aargau und Suchtprävention Aargau, blättert bereits wieder in einem neuen Buch herum